Pressemeldung

„Wir machen Software menschlicher“.

Damit wirbt die Softwareschmiede aus Troisdorf bei Köln seit 2014 für ihre Expertise im Bereich sprachgestützte Softwareanwendungen.

Ein Blick auf die neugestaltete Webseite der dawin gmbh führt schnell zu ausgewählten Praxisbeispielen, die das agile Softwarehaus bei ihren internationalen Kunden erfolgreich umgesetzt hat.

Sprachgestützte Software erweist sich insbesondere beim Umgang mit gefährlichen Stoffen, also wenn der User hands-free/eyes-free arbeiten muss, als sehr nützlich. Die Spracherkennung und  Sprachsteuerung ist aber auch bei der Bedienung von Mobile Devices, wie z. B. Smartphones, eine willkommene Alternative zu den kleinen Tastaturen dieser Gerätegattung.

Das Unternehmen entwickelt vorrangig im Kundenauftrag individuelle Softwarelösungen. Die geschaffenen Lösungen reichen von einfachen Zeiterfassungssystemen, über Laborprogramme bis hin zum komplexen Enterprise Resources Programm (ERP). Seit 2015 hat dawin nun auch eine eigene App, spicture 1.0, auf den Markt gebracht.

Dem Entwickler-Team von dawin fiel auf, dass trotz der zunehmenden Unterstützung von Unternehmensprozessen durch IT-Anwendungen, vor allem Experten und Fachpersonal regelmäßig mit unstrukturierten Daten konfrontiert werden. Diese Situationen ergeben sich aus dem hohen Verantwortungsbereich der Fach- und Führungskräfte. Sie müssen häufig auf unvorhergesehene Situationen reagieren. Dies kann ein Schadensfall, die Erstbestandsaufnahme für spezielle Projekte oder einfach eine Idee sein, die es zu dokumentieren gilt und die mit den vorhandenen Arbeitsprogrammen nicht abgedeckt werden können.

Die Anforderungen an ein Programm für diese unregelmäßig, unstrukturiert auftretenden Daten wurden von den befragten Fachkräften wie folgt angegeben (Mehrfachnennungen möglich):

1.    Die Lösung soll mobil auf Smartphones verfügbar sein. (73%)
2.    Es sollen Fotos  in hoher Qualität gemacht werden können. (89%)
3.    Die gemachten Fotografien sollen angereichert werden können mit:
a.    Notizen (92%)
b.    Skizzen (27%)

Zudem befanden 60% der Befragten die Möglichkeit Notizen zu diktieren als sehr hilfreich.

Daraus entstanden ist die App „spicture 1.0“ von dawin. Sie verbindet Fotos mit Notizen, Schlagworten, Soundaufnahmen und Skizzen. Die App ist erhältlich für das iPhone sowie Android Smartphones. In der Version 1.0 ist der Datenexport als PDF und Excel per Email möglich. In zukünftigen Versionen soll ein Webservice sowie zahlreiche Schnittstellen zu weiteren Kommunikationsportalen, wie beispielsweise Facebook, möglich sein. Außerdem soll eine Auswahl an standardisierten Berichtsvorlagen die Nachbearbeitung der Foto-Notiz-Dokumentation vereinfachen.

Die App ist kostenlos und kann im Apple App Store sowie demnächst im Google Play herunter geladen werden.